Wichtige Informationen für Patienten*innen und Besucher*innen der HNO-Klinik

Liebe Patient*innen,

nachdem in den vergangenen Wochen planbare Behandlungen verschoben werden mussten, möchte die HNO-Klinik die Behandlungskapazität stufenweise kontrolliert erhöhen. Die Einhaltung von Sicherheitsstandards ist jedoch unablässig, um Patient*innen und Mitarbeitern vor einer Übertragung von Infektionskrankheiten, im Besonderen dem Corona-Virus, bestmöglich zu schützen.

In unserer Klinik behandelte Patient*innen werden daher an den Eingängen (Haupteingang/Osteingang der UMG) empfangen und müssen einen Fragebogen ausfüllen. Zudem erfolgt eine kontaktlose Messung der Körpertemperatur bei Patient*innen und (ggf. notwendigen) Begleitpersonen, die das Klinikum betreten. Bei stationärer Behandlung, z.B. im Rahmen von Operationen, wird bei Patient*innen ein Rachen-Abstrich durchgeführt.

Patient*innen, die einen ambulanten Termin in der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in der Universitätsmedizin Göttingen wahrnehmen, werden gebeten, diesen ohne eine weitere Begleitperson anzutreten. In Ausnahmesituationen melden Sie dieses bitte bei der Terminvergabe im Vorfeld an.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für die Ergreifung der oben genannten Maßnahmen.

Mit den besten Grüßen,

Ihr

Univ.-Prof. Dr. med. Dirk Beutner

Coronavirus

Aktuelle Informationen

Informieren Sie sich hier über aktuelle Maßnahmen und Unterstützungsangebote an der UMG sowie die wichtigsten Fakten zum Coronavirus.

Roboter-assistierte Chirurgie in der HNO

Eine der jüngsten Entwicklungen in der chirurgischen Behandlung vor allem bösartiger Tumore des Rachens und der Zunge ist die transorale Roboter-assistierte Chirurgie (TORS).

Diese hat zum Ziel, Tumoren dieser Regionen mit Hilfe eines Operationsroboters mit größtmöglicher Sicherheit bei gleichzeitig minimalem Schaden an gesundem Gewebe zu entfernen.

Unsere Klinik hat als Universitätsmedizin in der Vergangenheit besondere Erfahrung auf diesem Gebiet aufgebaut.

Klinik-Direktor Herr. Prof. Dr. Beutner

Liebe Patientin, lieber Patient, 
liebe Besucher*innen der Website,

ich freue mich, Sie auf den Seiten der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde zu begrüßen.

Neben der Weiterentwicklung des traditionellen und weltweit anerkannten Schwerpunktes in der transoralen laserchirurgischen Behandlung von Kopf-Hals-Tumoren durch Roboter-assistierte Verfahren (Da-Vinci Xi)  ist es mein Ziel, die Behandlung von Ohr-Erkrankungen durch innovative Hörimplantate zu verbessern. Für diese Schwerpunkte bietet der Wissenschaftsstandort Göttingen ein einzigartiges Umfeld.

Im Folgenden möchten mein Team und ich Ihnen Informationen rund um die Hals-Nasen-Ohrenheilkunde bieten. Unsere Klinik richtet all ihre Kompetenzen in Aus- und Weiterbildung, Forschung und Krankenversorgung auf ein Ziel aus - Ihnen zu helfen. Wir sind jederzeit für Sie da, um Ihre Fragen zu beantworten.

Ihr
Univ.- Prof. Dr. med. D. Beutner

Unsere Klinik      Allgemeine Informationen

Besondere Auszeichnung für eine exzellente Medizinerin

Frau Univ-Prof. Dr. med. Nicola Strenzke hat den Ruf auf eine W2-Heisenberg-Professur für experimentelle und klinische Audiologie angenommen und leitet seit dem 01.05.2020 den Bereich Audiologie in der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde an der Universitätsmedizin Göttingen.

Die Heisenberg-Professur der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gehört zu den höchstdotierten Instrumenten der Drittmittelförderung in Deutschland.

Wir gratulieren Frau Prof. Strenzke auch an dieser Stelle herzlich zu diesem großen Erfolg!

Die wichtigsten Kontakte auf einen Blick

Sie möchten einen Termin vereinbaren?

OP-Termine / Stationäre Aufnahme: 0551 39-22232 (alternativ: -63595 o. -62204)
Poliklinik / Spezialsprechstunden / Leitstelle: 0551 39-62200
Privat-Sprechstunde Prof. Beutner: 0551 39-63771 (alternativ: -63772)

Sie möchten eine Station kontaktieren?

  • Station 6012: 0551 39-22827
  • Station 7012: 0551 39-22825

Sie suchen einen persönlichen Kontakt?

Sekretariat Prof. Beutner: 0551 39-63771

Bilder aus unserer Klinik

Folgen Sie uns